Wir stellen vor – Christof Herrmann und seinen Blog „Einfach bewusst“
© Christof Herrmann

Wir stellen vor – Christof Herrmann und seinen Blog „Einfach bewusst“

Den ungeliebten Beruf an den Nagel zu hängen und stattdessen seiner Berufung zu folgen, davon träumen wohl viele Menschen. Einer der sich getraut hat, diesen großen Schritt zu machen, ist Christof Herrmann. In seinem Blog Einfach Bewusst berichtet der 42-jährige Autor darüber, wie er Minimalismus, Nachhaltigkeit und vegane Ernährung in den Alltag integriert. Seine persönlichen Erfahrungen teilt er zusätzlich auf Facebook und Twitter sowie mit seinen über 3.500 Newsletter-Abonnenten.

Lieber Christof,

dein Blog nennt sich Einfach bewusst. Was hat es mit diesen Wörtern auf sich?

„Einfach“ steht für die minimalistische, „bewusst“ für die nachhaltige Lebensweise. Für mich gehören diese beiden Lebensstile zusammen. Ich bin davon überzeugt, dass wir in Zukunft so leben werden, wenn wir uns nicht endgültig zugrunde richten wollen. Auf dem Blog schreibe ich über meinen Versuch, einfach bewusst zu leben und gebe Tipps, wie man es schafft.

Warum sollten wir minimalistischer, einfacher leben?

Weil wir in sehr vielen Bereichen das gesunde Maß überschritten haben. Wir konsumieren als gäbe es kein morgen; wir belasten die Umwelt viel zu stark; wir halsen uns zu viel Arbeit, Termine und Verpflichtungen auf; wir jetten um die Welt; wir sind rund um die Uhr vernetzt…

Christof entspannt während seiner Tour von München nach Venedig.

Christof entspannt während seiner Tour von München nach Venedig.

Seitdem ich all das peu a peu reduziert habe, geschieht Außergewöhnliches: Ich habe mehr Zeit und Geld, bin freier und glücklicher, lebe gesünder und achtsamer. Das Tolle ist, dass jeder ganz einfach einfacher leben kann!

Hast du ein Beispiel für uns, wie man einfach einfacher leben kann?

Gerne auch drei. 1. Klebe einen „Keine Werbung! Keine kostenlosen Zeitungen!“-Aufkleber an deinen Briefkasten. 2. Findest du in deinem Kalender geschäftliche oder private Termine, zu denen du keine Lust hast und die du nicht unbedingt wahrnehmen musst? Dann sage sie ab. 3. Mache eine einmonatige Konsumdiät, in der du ausschließlich lebensnotwendige Dinge wie Nahrungsmittel kaufst. Ich verspreche dir, es wird dir an nichts fehlen. Anstelle in ein Konzert zu gehen, machst du selbst Musik. Anstelle Klamotten zu kaufen, wirst du in deinem gut gefüllten Kleiderschrank fündig. Anstelle mit Freunden gefangene Tiere im Zoo anzuschauen, geht es in die Natur. 47 weitere Vorschläge gibt es in meinen Blogartikeln 25 Tipps, wie Du minimalistischer leben kannst und 25 weitere Tipps, wie Du minimalistischer leben kannst.

Ist es nicht schwierig wirklich nachhaltig zu leben?

Ja, es ist schwierig. Aber ist das ein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken? Die Pro-Kopf-Emissionen in Deutschland lagen im Jahr 2011 bei über 11 Tonnen CO2-Äquivalent. Der für Umwelt und Klima noch verträgliche Kohlenstoffdioxid-Ausstoß liegt aber nur bei 2,5 Tonnen CO2-Äquivalent. Wir leben sozusagen viereinhalb Mal über unseren Verhältnissen. Innerhalb weniger Jahrhunderte zerstören wir das, was vorher Millionen von Jahren im Einklang war. Ohne mich. Ich habe mein Auto verkauft und gehen stattdessen zu Fuß oder nehme das Rad; ich kaufe möglichst nur regionales und saisonales Obst und Gemüse; nach Möglichkeit verzichte, repariere oder leihe ich anstelle etwas Neues zu kaufen und ich steige in kein Flugzeug mehr. Das Traurige ist, dass selbst dann der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß immer noch deutlich über 2,5 Tonnen CO2-Äquivalent liegt. Wer seinen Kohlenstoffdioxid-Ausstoß berechnen möchte, kann dies übrigens mithilfe des CO2-Rechners des Umweltbundesamts machen.

Ernährst du dich deswegen vegan?

“Christof Herrmann verzichtet auf das Leid und den Tod von Tieren – es geht schließlich auch ohne.“

Twittern WhatsApp
Das hatte ursprünglich ethische Gründe. Warum sollte ich mich für das Leid und den Tod von fühlenden Tieren verantwortlich machen, wenn es auch wunderbar ohne geht? Mit etwas Wissen und Übung schmeckt es rein pflanzlich genauso gut, wenn nicht sogar besser. Zudem deuten viele Untersuchungen darauf hin, dass eine vollwertige vegane Ernährung für uns Menschen am gesündesten ist. Ich bin mir sicher, dass sich dieses Wissen in den nächsten Jahren durchsetzen wird. Vor 100 Jahren wusste auch kein Mensch, dass Rauchen tödlich ist. Und selbstverständlich ist die Pflanzenkost deutlich ökologischer und nachhaltiger als die vegetarische oder omnivore Ernährung.

Du bist diesen Sommer in vier Wochen von Salzburg über die Alpen bis nach Triest am Mittelmeer gewandert. Etwa auch vegan?

Ja, ich bin da konsequent. Vegan auf den Berghütten klingt erstmal verrückt. Und manchmal gab es auch nichts für mich auf der Speisekarte.

Schneefeld auf der Alpenüberquerung Salzburg-Triest.

Schneefeld auf der Alpenüberquerung Salzburg-Triest.

Ich habe dann den Wirt oder Koch gebeten, mir etwas Veganes zu machen. Wenn die nicht wollten, habe ich eben nur etwas getrunken. Für solche Fälle hatte ich ja ausreichend Proviant im Rucksack.

Du hast dich vor zwei Jahren als Autor selbstständig gemacht und arbeitest an mehreren Büchern. Geht es darin, um das einfach bewusste Leben?

Ich arbeite derzeit an drei Wanderführern. „Biergartenwanderungen Franken“ erscheint im Januar 2015, „Fränkischer Gebirgsweg“ im Mai 2015 und „Alpenüberquerung Salzburg-Triest“ wahrscheinlich im Frühjahr 2016.

Christof beim Wandern.

Christof beim Wandern.

Bereits auf dem Markt ist „Biergartenwanderungen Fränkische Schweiz“, das ich zusammen mit meinem lieben Vater geschrieben habe. Wenn diese vier Bücher fertig sind, möchte ich tatsächlich etwas über den einfach bewussten Lebensstil veröffentlichen. Zwei Verlage habe schon Interesse daran bekundet.

Vielen lieben Dank für deine Zeit und Antworten, lieber Christof. Es war ein Vergnügen, dich kennenzulernen. 

Blogger und Autor Christof Herrmann

Blogger und Autor Christof Herrmann

Wer sich über Christof Herrmanns interessante Artikel, spannende Reisen und leckere vegane Rezepte informieren möchte, kann sich hierüber mit ihm verbinden:

Retweets

Jetzt tweeten

"Wir stellen vor – Christof Herrmann und seinen Blog „Einfach bewusst“"