Statt Milch – 7 vegane Alternativen
© Kitty - Fotolia.com

Statt Milch – 7 vegane Alternativen

Was können Veganer überhaupt als Alternative zur Milch trinken? Müssen sie auf Milchkaffee, Kakao und Cappuchino verzichten? Natürlich nicht. Es gibt bereits eine Vielzahl leckerer und gesunder Alternativen aus rein pflanzlichen Bestandteilen. Der Vorteil hierbei ist, dass ein Großteil der Getränke selbst hergestellt werden kann – ausreichend Rezepte hierfür gibt es im Internet.

Sojagetränke

Eines der beliebtesten Ersatzprodukte für Milch sind Sojagetränke. In der Herstellung werden getrocknete Sojabohnen eingeweicht und anschließend mit Wasser ausgedrückt. Sojadrinks eignen sich hervorragend für alle an Milchzuckerunverträglichkeit leidenden Menschen, da es keine Laktose enthält. Weitere Vorteile: Sojadrinks sind frei von Cholesterin und reich an ungesättigten Fettsäuren. Viele Hersteller – vom Discounter bis bin zu Bio-Märkten – bieten Sojagetränke an. Aufgrund der Vielzahl lohnt es sich, den perfekten Geschmack für sich selbst zu finden und die unterschiedlichen Marken und Geschmacksrichtungen auszuprobieren.

Cashewdrink

Mithilfe von Cashewkernen und Wasser lässt sich einfach und schnell ein Cashewdrink zaubern. Dabei sind die Kerne reich an Magnesium, Phosphor, Vitamin B6 und Zink.

Cashewdrinks lassen sich ungesüßt oder gesüßt herstellen. Passende Rezepte hierzu findet ihr unter rohkost24.net beziehungsweise veganblatt.com.

Mandeldrink

Zur Herstellung von Mandeldrinks werden gemahlene und angeröstete Mandeln verwendet. Anschließend werden sie mit heißen Wasser übergossen und nach mehreren Stunden gefiltert. Mandeln sind reich an Folsäure und dabei vor allem für Schwangere wichtig. Außerdem reduzieren Mandeln das Risiko von Herzkrankheiten und senken den Cholesterinwert.

Rezepte für Mandeldrinks findet ihr beispielsweise auf chefkoch.de.

Bei Mandelmilch ist es wichtig zu wissen, dass sie in etwa so viel Fett und Kalorien wie Kuhmilch hat – als Durstlöscher eignet sie sich daher nicht. Wer Mandelmilch nicht selbst herstellt, sondern im Supermarkt kauft (gilt auch für die anderen Drinks), sollte darauf achten, dass nicht zu viel Zucker oder künstliche Süßstoffe zugesetzt worden sind. Wir empfehlen daher, Mandelmilch bewusst und mit Genuss zu trinken.

Haferdrink

Haferdrinks ähneln sich bei der Herstellung der Cashewdrinks. Mit eingeweichtem Hafer und Wasser, gegebenfalls mit Salz, Öl und Agavendicksaft oder Dattelsirup verfeinert, entsteht dabei das milchartige Getränk. Es ist je nach Haferart unterschiedlich mit Nährstoffen angereichert und frei von Cholesterin sowie Laktose.

Ein leckeres Haferdrink-Rezept gibt es unter mehr-als-rohkost.de.

Reisgetränke

Reisdrinks werden aus getrocknetem Vollkornreis hergestellt – sie sind frei von Gluten und Laktose und enthalten kaum Fett. Reisgetränke enthalten von Natur aus wenig Nährstoffe, weswegen sie oft mit Vitaminen und Mineralien angereichert wird. Reisgetränke gibt es in traumhaften Kombinationen mit Kokos und Mandeln und eignen sich deshalb hervorragend für die Verwendung zum Müsli.

Auf mehr-als-rohkost.de findet ihr ein einfaches Rezept für Reisdrinks.

Kokosmilch

Kokosmilch eignet sich hervorragend zum Verfeinern von Speisen, wie beispielsweise von Suppen. Dabei entsteht die Milch durch das Pürieren des Fruchtfleisches, der Zugabe von Wasser und dem anschließenden Auspressen mithilfe eines Tuches.

Lupinenmilch

Lupinen ist das bessere Soja. Ein Rezept für Lupinenmilch findet ihr hier.

Nicht nur für Milch gibt es pflanzliche Alternativen, sondern auch für Sahne. Eine Auflistung leckerer Sahne-Alternativen findet ihr hier.

Welche Alternativen für Milch verwendet ihr? Habt ihr eigene Rezepte? Dann nutzt gerne unsere Kommentarfunktion.

Retweets

Jetzt retweeten

"Statt Milch – 7 vegane Alternativen"