Brot für die Welt – Aber sind auch alle Sorten geeignet für Veganer?
© Nomad_Soul - Fotolia.com

Brot für die Welt – Aber sind auch alle Sorten geeignet für Veganer?

Warum kann Brot nicht vegan sein?

Deutschland gilt als “Land des Brotes” und das zu Recht. Nirgendwo auf der Welt lässt sich eine so eindrucksvolle Vielfalt an unterschiedlichen Brotsorten finden wie hierzulande.

Doch wer glaubt, die Produktvielfalt basiert lediglich auf Weizen, Roggen, Hafer und Dinkel, der irrt – oftmals enthält auch Brot tierische Bestandteile und ist somit nicht vegan.

Immer mehr Großbäckereien verwenden bei der Herstellung ihrer Waren L-Cystein. Die Aminosäure sorgt dafür, dass der Teig nicht verklebt und wird aus Schweineborsten oder Federn hergestellt. Durch eine Gesetzteslücke müssen diese “verstecken Tiere” auf der Produktverpackung nicht erwähnt werden. Organisationen wie Foodwatch fordern daher mehr Transparenz für den Verbraucher. Aus diesem Grund haben sie folgende E-Mail-Aktion ins Leben gerufen und freuen sich über jede Unterschrift: “Foodwatch – versteckte Tiere kennzeichen.”

Die Zeiten, in denen ein Brot nur aus Wasser, Mehl, Hefe und Salz gebacken wurde, sind längst vorbei. Häufig wird die Basis ergänzt durch Schweineschmalz, Quark, Öl, Butter, Weizenkleber, Eier oder Backfermet.

“Schweineschmalz zum Ausbacken der Backwaren muss nicht angegeben werden.“

Twittern WhatsApp
Backfermet wird aus Honig gewonnen und gilt somit nicht als veganes Produkt. Schweineschmalz ist in einigen Regionen Deutschlands fester Bestandteil des beliebten Laugengebäcks. Wenn der Schmalz zum Ausbacken der Backwaren genutzt wird, besteht keine Deklarationspflicht auf den Zutatenlisten. So lässt sich bei der Herstellung von Gebäck zwischen direkten und indirekten tierischen Produkten unterscheiden. Backfett wird in eine Vielzahl von Produkten direkt eingearbeitet. Ziehfett bzw. Siedefett wird häufig lediglich zum einfetten der Bleche und Formen genutzt, oder ebenfalls zum ausbacken. Obwohl die Backwaren in den direkten Kontakt mit tierischen Produkthilfsstoffe gebracht wird, besteht für den Hersteller bislang keine Informationpflicht.

Wo werden die meisten tierischen Backfette verwendet ?

  • Laugenteilchen
  • Croissants
  • Zwieback

Deklarationsvorschriften

  • Im deutschen Lebensmittelgesetz gibt es keine verpflichtende Regelung für die Kennzeichnung von Zutaten tierischen Ursprungs.
  • Deklarationspflicht kann nicht für technische Hilfsmittel geltend gemacht werden.
  • Bei lose verkauften Backwaren müssen gar keine Zutaten angegeben werden.
  • Das Auslegen der Zutatenliste ist rein freiwillig.
  • Allergene, die wichtigen, müssen auf lose verkauftem Brot erst ab Ende 2014 angegeben werden – Schweineschmalz zählt nicht dazu.

Ist Eiweißbrot vegan?

Das Eiweißbrot erfreut sich aktuell großer Beliebtheit unter den Vertretern der Low-Carb-Diät. Wer seinen Konsum an Kohlenhydraten reduzieren möchte, dem hilft das Brot aus pflanzlichem Eiweiß. Auch für Veganer bildet das Eiweißbrot eine gute Alternative.

Der Brotteig basiert auf pflanzlichem Eiweiß, Weizen-, Soja- und Lupineneiweiß sowie Sojaschrot, Leinsaat, Sojamehl, Apfelfasern und Speisekleie. Dementsprechend besteht das Brot aus 26% Eiweiß, 10% Fett, 7% Kohlenhydrate und 10% Ballaststoffen.

Ernährungsberater verweisen darauf, dass die Herstellung des eiweißhaltigen Produkts unter hohem technischen Aufwand betrieben wird. Aus diesem Grund beinhaltet das Brot viele Zusatz- und Hilfsstoffe. Allergiker werden daher dazu angehalten, ein besonderes Augenmerk auf die Inhaltsstoffe zu legen, um dem erhöhten allergischen Potenzial zu entgehen.

Wie findet man veganes Brot?

Da Brot heutzutage als industrielles Massenprodukt gesehen wird, unterliegt es dem vorherrschendem Wettbewerb und industriellem Druck. Die Verwendung von tierischen Produkten in Backwaren ist heutzutage weit verbreitet. Doch der Produktpreis kann nicht als zuverlässiger Indikator für die Qualität der Inhaltsstoffe gesehen werden. Großbäckereien deklarieren beispielsweise ihre Backwaren nicht ausreichend, sodass für den Verbraucher nur schwer ersichtlich ist, ob tierische Produkte verwendet worden sind. Auch in den Bäckereien fehlen dem Konsumenten Informationen über die Zusammensetzung der Waren.

Ein gutes Beispiel – Kamps

Um dem Verbraucher Orientierung zu bieten und ihn bei seiner gesunden Ernährung zu unterstützen, geht die Backfiliale Kamps mit gutem Beispiel voran und hat eine Liste für ihre Kunden zusammengestellt, die das Produktsortiment an veganen Produkten darstellt.

PETAs Einkaufsführer

Auch die Organisation PETA verweist auf ihrer Internetseite auf ihren Einkaufsführer, der den Konsumenten eine ausführliche Übersicht über die pflanzlichen Brotprodukte gibt.

Dokumentation über die industrielle Herstellung von Brot

Einen guten Einblick in die industrielle Herstellung von Brot bietet der Norddeutsche Rundfunk. In ihrem Beitrag ist sehr anschaulich dargestellt, wie die Brotherstellung heutzutage aussieht. Der Beitrag kann hier in der NDR Mediathek angesehen werden.

Wir haben es in der Hand

Brot ist ein wichtiges Grundnahrungsmittel und fest verankert in unserer Ernährung. Daher sollte es uns ein großes Anliegen sein, uns mit den Inhaltsstoffen auseinander zu setzen, die wir täglich zu uns nehmen. Wer gesteigerten Wert auf gesunde Ernährung legt und auch beim Brot keine Abstriche machen möchte, der muss sich die Informationen über Inhaltsstoffe leider mühsam erfragen. Getreu dem Motto: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Wer es genau wissen will – Ein Anschreiben an die Bäckereien

Aus diesem Grund haben wir im folgenden ein Anschreiben vorbereitet, das an die Großbäckereien verschickt werden kann. Denn nur aktives Interesse seitens der Konsumenten kann die Hersteller zu mehr Transparenz über Inhaltsstoffe bewegen.

Liebes … Team,

welcher Ihrer Produkte sind in der kompletten Herstellungsphase, inhaltlich bis hin zur Etikettierung vegan/ tierfrei (sämtliche Zutaten)?

Bei der Herstellung sollten auch die Werkzeuge, die eingesetzt werden, berücksichtigt werden.

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen und bedanke mich hierfür bereits im Voraus.

Ich bitte Sie meine Daten, die ich hier angeben musste, weder für Werbezwecke zu nutzen noch an Dritte weiter zu geben.

Herzliche Grüße,
…Ihr Name

Rezepte für tierfreie Brote

Wer ganz sicher sein möchte, dass sein Brot frei von tierischen Produkten ist, der nimmt das Ganze am besten selbst in die Hand. Für alle, die sich einmal selbst als Bäcker probieren wollen, haben wir drei leckere, vegane Brotrezepte zusammengestellt.

Lasst es euch schmecken :)

Retweets

Jetzt tweeten

"Brot für die Welt – Aber sind auch alle Sorten geeignet für Veganer?"