Wir stellen vor – Stanley Kleindienst von Vegatar

Wir stellen vor – Stanley Kleindienst von Vegatar

Der Onlineshop “Vegatar” bietet seinen Kunden vegane “Leder”-Neuheiten und stellt die zukunftsweisenden Materialien vor. Neben Beuteln, Handytaschen, Armbändern, Glücksbringern, Schuhen gibt es auch VEGATAR Superfoods. Jeder Kauf der Produkte soll eine Botschaft nach außen tragen und ein Stück weit zur Veränderung der Welt beitragen. So lautet die Philosophie des Unternehmens. Darüber hinaus möchte “Vegetar” mit seinen Produkten Kunden und deren Freunde zu Gesprächen inspirieren. Da auch wir den Austausch über vegane Themen schätzen, möchten wir mit diesem Interview, bei dem uns Stanley Kleindienst von „Vegatar“ zur Seite stand, eine Gesprächsgrundlage bieten.

Vegatar

Screenshot: www.vegatar.com

Wenn man sich die Bilder eurer veganen Schuhe anschaut, ist rein äußerlich kaum ein Unterschied zu Lederschuhen zu erkennen. Könntet ihr beschreiben, welche Materialien ihr verwendet und wie sich die Produkte anfühlen?

Zunächst möchte ich mich ganz lieb für das Interview bedanken und dafür, dass ihr auf wundervolle Weise dazu beitragt, die Message nach außen zu tragen. Das bewährte Material von „Vegatar“ basiert auf einem textilen Träger aus Eukalyptusfasern und für die Sohle kommt Naturkautschuk zum Einsatz. Das Rohmaterial wird in nachhaltiger Forstwirtschaft innerhalb eines geschlossenen Kreislaufs ohne Einsatz von Genmanipulation oder Pestiziden angebaut, was ein besonders wichtiges Anliegen ist. Das vegane „Leder“ ist lichtecht, abriebfest, easy-to-clean & angenehm weich. Kurz: Es sieht super aus und fühlt sich super an. =)

Wie seid ihr auf die Idee gekommen “Leder”-Alternativen herzustellen? Und wieso war es euch ein Bedürfnis?

Nun, „Leder“-Alternativen einsetzen zu wollen, hatte mit meinem ganz persönlichen Wandel zu tun. Die ethischen Aspekte sind den meisten Menschen sicherlich bewusst, die pflanzliche Lebensweise bietet jedoch auch einen ökonomischen Vorteil, da über den Umweg „Tier“ beständig mehr Ressourcen verschwendet werden. Zunächst konzentrierte ich mich auf meine persönliche Ernährung, welche ich auf 100 % Vegan umstellte. Dann wurde mir ziemlich schnell bewusst, dass das Thema allumfassender ist und in so ziemlich allen Lebensbereichen darauf geachtet werden sollte. Da ich anfangs noch Accessoires aus normalem Leder herstellte, stand ziemlich schnell für mich fest, dass ich auch den Bereich tierleidfrei gestalten möchte.

Wie versucht ihr eure Firmenphilosophie in euer Unternehmenskonzept zu verankern?

Verankert wird die Philosophie zum einen, indem konsequent Ressourcen bezogen werden, welche nachhaltig, fair & tierleidfrei angebaut und weiterverarbeitet werden. Darüber hinaus gehen wir Geschäftsbeziehungen und Bündnisse ein, deren Werte kompatibel sind. Auch sind wir Befürworter einer „Gemeinwohl-Ökonomie“ und für die Verwendung von alternativen Währungen, bei denen der Mensch und nicht das Geld im Mittelpunkt steht.

Stanley-Kleindienst-1

Stanley Kleindienst mit einem Eichhörnchen

Wo werden die Produkte hergestellt? Und wie?

Dies unterscheidet sich bei den VEGATAR Produkten. Die Zulieferer der verschiedenen Materialien befinden sich alle in Deutschland. Die Handytaschen, Handtaschen & Armbänder sind handgemacht und werden derzeitig auf Ibiza hergestellt. Die Schuhe werden in einer nachhaltigen Schuhmanufaktur in Portugal speziell angefertigt. Die verwendeten Fasern für das vegane „Leder“ stammen aus Indien von zertifizierten Betrieben, die von Control Union zertifiziert und kontrolliert werden. Die textile Kette ist von der Faserproduktion bis hin zur Auslieferung an unsere Zulieferer und unser Unternehmen für jede Lieferung nachvollziehbar.

Alle Verarbeiter und Hersteller müssen soziale Mindestkriterien auf der Grundlage der Kernnormen der Internationalen Arbeiterorganisation (ILO) erfüllen. Beispielsweise freie Wahl der Beschäftigung, Verbot von Kinderarbeit, Mindestlohn, um nur einige Punkte zu nennen.

Welche Resonanz habt ihr auf eure Produkte erfahren?

Wir freuen uns sehr über so viel positive Resonanz und die täglichen Anfragen. Besonders interessant ist zu sehen, dass die Anfragen über unsere derzeitig bestehende Produktpalette hinaus gehen und Bekleidung und Accessoires für verschiedene Bereiche in veganen Versionen gewünscht sind.

Welche Artikel sind besonders beliebt bei euren Kunden?

Das Interesse ist sehr ausgewogen. Gleichermaßen beliebt sind die VEGATAR Glücksbeutel, mit denen es möglich ist, einen kleinen Talisman direkt an seinem Herzen zu tragen, sowie die VEGATAR Smartphone Hüllen. Seit dem wir die neuen VEGATAR Shoes anbieten können, kommen auch da immer mehr Anfragen.

Gibt es Unterschiede zwischen euren Produkten und den herkömmlichen Lederprodukten? Wie gestaltet sich die Pflege der Waren?

Der Unterschied liegt darin, dass die VEGATAR Produkte individuell gestaltet werden können. In Form und Farbe und zusätzlichen Veredelungen. Die persönlichen Konfigurationen sind dabei immer vegan, fair & aus natürlichen, nachwachsenden Ressourcen. Die VEGATAR Produkte lassen sich ganz leicht mit einem feuchten Microfastertuch pflegen.

vegan-fashionaward

Die Tierrechtsorganisation PETA hat euch mit dem “Vegan Fashion Award” und dem “Peta-Approved Vegan” Preis ausgezeichnet. Wie seid ihr zu diesen Auszeichnungen gekommen und was bedeuten sie euch?

Genau genommen sind die Auszeichnungen zu uns gekommen. =) Ich wurde per Mail benachrichtigt, dass die VEGATAR Phone Bags im Rahmen des Awards bei der Jury vorlagen und dann schlussendlich über die Auszeichnung, über die ich und alle Beteiligten sich sehr gefreut haben. Wir freuen uns ebenfalls darüber, dass PETA mit der Zertifizierung „PETA-APPROVED VEGAN“ uns allen die Möglichkeit gibt, mit gutem Gewissen Produkte einzukaufen und vegane Mode einfach durch das Logo erkennen zu können.

Was sind eure Projekte und Visionen in der Zukunft? Sind Ausweitungen eures Produktportfolios geplant?

Zu unseren Projekten und Visionen gehört es, zunächst auf Ibiza einen veganen Tempel aufzubauen. Eine Wohlfühloase zum Entspannen und dienlich dem Wissensaustausch. Mit Bedacht auf den Menschen als dreifaltiges Wesen aus Körper, Geist & Seele und alle weiteren Lebewesen. Dazu reichhaltig frische & gesunde Lebensmittel, die vegan und organic sind und in Perfektion kombiniert werden.

Stanley-Kleindienst-2

Stanley Kleindienst beim Yoga

Der vegane Tempel bietet Anregungen und Alternativen für vegane Ernährung, Mode & alltägliche Dinge des Lebens, um einfach bei sich selbst mit der Veränderung anfangen zu können.

Wie wird sich in euren Augen die Modeindustrie in den kommenden Jahren durch den Einfluss des wachsenden veganen Interesses entwickeln?

Sie wird sich verändern. Da das Bewusstsein in der Hinsicht immer weiter zunimmt, wird auch die Nachfrage entstehen und zwangsläufig zu einer Veränderung der Mode und der verwendeten Ressourcen führen. Es werden immer mehr Lebensbereiche hinterfragt, dabei besteht der Wunsch, Prozesse zu unterstützen, die in Einklang mit Mutter Natur stehen. Ein bewusster und wacher Organismus als ganzes sollte immer anstreben, für sich und seine Nachkommen lebensbejahende und – gedeihende Umstände aufrecht zu erhalten. Viele Menschen sehen darin den notwendigen Paradigmenwechsel, oder das Erwachen der Menschheit.

Anders als die aktuelle Herbstkollektion ist ethnisch verantwortliche Mode kein Trend von kurzer Dauer. Daher freuen wir uns darüber, dass “Vegatar” dazu beiträgt, unseren Kleiderschrank durch moderne Bekleidung und Accessoires zu bereichern und dabei auf zukunftsweisende Materialien bei der Herstellung setzt. Wir bedanken uns für eure Antworten und widmen uns dem Online Shopping, ohne schlechtes Gewissen.

Vielen Dank für das Interview lieber Stanley. Wir freuen uns über euren Beitrag.

Weitere Informationen zu „Vegatar“ findet ihr auf deren Website unter dem folgenden Link: www.vegatar.com

Retweets

Jetzt tweeten

"Wir stellen vor – Stanley Kleindienst von Vegatar"